Saubere Luft?!

Rüm Hart – Stiftung stattet 5 Hamburger Schulen mit Luft-Messstationen aus

Einmal tief durchatmen – draußen frische Luft schnappen, das tut gut. Aber was atmen wir da eigentlich ein?

Jeden Tag atmen wir – meist unbewusst – ungefähr 20.000 Mal ein und aus. Dennoch verschmutzen wir die Luft jeden Tag, egal ob mit industriellen Anlagen, Verbrennungsmotoren oder Kaminen. Obwohl die um uns herum Luft lebenswichtig ist, wissen wir nur wenig über sie. Wir können sie nicht sehen und nicht anfassen.

Was, wenn wir besser verstehen würden, was um uns herum passiert? Wie ist die Luftqualität an unserem Wohnort und was kann man tun, um sie zu verbessern?

Wir möchten 5 Schulen in Hamburg ein Jahr lang mit Messstationen des Hamburger Startups Breeze Technology ausstatten. 

Die Messstationen messen die wichtigsten Daten über die Luftqualität wie Ozon, Kohlendioxid, Feinstaub, Schwefeldioxid. Die auf dem Schulgelände erhobenen Messdaten sollen in den Unterricht eingebunden und so die Zusammenhänge zwischen Luftverschmutzung, Klimawandel und Gesundheit erlebbar machen.

Die Messwerte aller 5 Stationen werden zudem über ein Webportal tagesaktuell veröffentlicht, so dass auch ein regionaler Vergleich der Luftqualität möglich ist.

Interessierte Schulen können sich bis zum 15. April 2020 um eine Projektteilnahme bewerben. Die Teilnahme an dem Projekt ist für die Schulen kostenlos. Einfach den Bewerbungsbogen ausgefüllt an info(at)stiftung-ruem-hart.de zurücksenden:

Bewerbungsbogen herunterladen