Umweltsenator Kerstan testet Umweltrallye mit Schülerzeitungsreportern

Mehr als 40 Schüler-zeitungsreporter von 11 Hamburger Grundschulen, Stadtteilschulen und Gymnasien folgten der Einladung von Umwelt-senator Jens Kerstan in die Jugendherberge Am Stintfang.

Malte Janssen, Vorstandsmitglied der Rüm Hart – Stiftung: „Wenn wir von brennenden Regenwäldern oder dem globalen Klimawandel hören, erscheinen uns die Umweltprobleme weit weg. Mit der Umweltrallye zeigen wir, dass Ursachen und Auswirkungen aber auch praktisch vor unserer Haustür zu suchen uns sehen sind. Gleichzeitig wollen wir zeigen, dass die Probleme lösbar oder zumindest abgeschwächt werden können, wenn wir zeitnah und entschlossen handeln.“

Einladung für Schülerzeitungsreporter

Am 4. November laden Umweltsenator Jens Kerstan und die Rüm Hart Stiftung Hamburger Schülerzeitungsreporterinnen und –reporter und die Medien ein, gemeinsam die neue Umweltrallye-App zu testen und über Umwelt- und Klimaschutz zu diskutieren.

Zu Beginn wird sich Umweltsenator Jens Kerstan den Fragen der Schülerzeitungsreporterinnen und -reporter zu Umwelt- und Klimapolitik stellen. Im Anschluss können die Schülerzeitungsreporterinnen die Umweltrallye selbstständig erkunden. Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern die App zu testen.

Der Termin findet statt am
Montag, 4. November, 11.00 Uhr
Jugendherberge „Auf dem Stintfang“, Alfred Wegener Weg 5

Umweltrallye Hamburg in EntdeckerRouten-App

Was hat die neue Promenade an den Landungsbrücken mit dem Klimawandel zu tun? Und warum sind peruanische Kleinbauern von unseren Kohlekraftwerken bedroht? Die  Umweltrallye Hamburg des Projekts „Hamburg. Die Welt. Und Ich.“ zeigt auf einer attraktiven Rundtour von 2,5 Kilometern zwischen Hafen und Michel die Zusammenhänge zwischen globalen Umweltproblemen und ihren Auswirkungen bzw. Ursachen in Hamburg. Für die insgesamt 12 Stationen haben namhafte Umweltorganisationen, städtische Unternehmen oder sonstige Institutionen eine Patenschaft übernommen

Honorarspende für Rüm Hart – Stiftung

63 begeisterte Zuhörer genossen die spannende Benefizlesung von Sabine Weiss aus ihrem Sylt-Krimi „Brennende Gischt“ in der Fischhalle Harburg. Und die Rüm Hart – Stiftung freut sich über eine Spende von 440,- €. Vielen Dank Sabine!

Rüm Hart – Stiftung geehrt

Ausgezeichnete Projekte (links sitzend: Andrea Janssen)

24.11.2018 – Ehrung im Harburger Rathaus:

Das Projekt „because it`s our only planet“ wurde durch die Agenda HARBURG21 mit einer Urkunde im Rahmen des 6. Harburger Nachhaltigkeitspreises geehrt.